Coaching via AVGS Gutschein

Bundesagentur für ArbeitEin klassisches Dilemma von vielen hilfesuchenden Kreativen, ist die Finanzierung. Weil man nicht genügend Einnahmen hat, kann man sich keinen Berater leisten. Könnte man sich den Berater leisten, würde man wiederum eventuell gar keinen benötigen.

Erst Gutschein beantragen

Klingt wie das berühmte Henne-Ei-Problem? Eine eventuelle Lösung ist der so genannte Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein der Arbeitsagentur (AVGS).

Wenn weder Ort noch Zeit das Problem sind, sondern die finanziellen Mittel, gibt es auch hier Abhilfen. Die JobCenter, die Arbeitsagentur, Berufsgenossenschaft und Rententräger bieten den so genannte Aktivierungsgutschein an. Wer Anrecht darauf hat, kann sich ein Coaching oder Training auch finanzieren lassen. Einfach dort nachfragen, wo man vorstellig ist und sich dann noch mal bei mir melden!

Dann Unternehmen aussuchen

Einer der Unternehmen das über öffentlichen Trägern abrechnen kann, für die ich meine Leistungen anbiete, ist die .garage berlin GmbH. Man kommuniziert hier ganz offen und kann sich seinen Coach und Trainer auch selber aussuchen. Natürlich bekommt man auch eine eingehende Beratung, wer aus unserem Pool für das jeweilige Anliegen der/die Richtige ist.

.garage berlin GmbH

Wie erwähnt, erst bei seinem Zuständigen Träger nachfragen, Gutschein beantragen und dann noch mal melden. Wenn doch alle Stricke reißen und einem der Gutschein verweigert wird, darf sich aber trotzdem bei mir melden. Ich biete auch „soziale Tarife“ an. Einfach nachfragen und ich sende meine Preisliste zu und wir schauen, was vertretbar ist…

Fragen zum Beratungsablauf
oder individuelle Angebote
 jeder Zeit kostenlos !