Die Kunst des Briefings

Auf einander zu, statt vorbei …


Als Gelegenheitskünstler komme ich selber immer wieder in die Situation auch in die Rolle des Dienstleisters zu schlüpfen. Dabei ist es fast die Regel, dass der Kunde sich wünscht, dass seine Vorstellungen von mir genau so umgesetzt werden, wie er sie sich denkt. Bekannter weise sind die Geschmäcker aber unterschiedlich. Es mag sein, dass er durch mein Schaffen auf mich aufmerksam wurde und er sich denkt, genau so hätte ich es gerne. Doch leider kommt es immer wieder zu Missverständnissen, die hätten im Vorfeld gelöst werden können. Weiterlesen „Die Kunst des Briefings“

Drehbuch Literatur

Pflichtlektüre für jeden der Drehbücher besser schreiben will!


Syd Field - Das DrehbuchSyd Field
Das Drehbuch Weiterlesen „Drehbuch Literatur“

Freie Tools für freie Bürger

Die besten Freeware Programme

Was machen, wenn man zwar ge-nügend Zeit, aber nicht genügend „Kohle“ hat um sich kreativ auszutoben? Nun, ich habe mal an Hand digitaler Medien versucht, vom Anfang (z.B.: Drehbuch) bis zum Ende, Schnitt und Finishing, die besten Freeware Programme zusammenzustellen.

Wer sich anderweitig kreativ betätigt, kann sich ja hier inspirieren lassen und munter weiter nach Lösungen für sich suchen. Wer mag, gibt mir eine kurze Nachricht über sein Lieblingsprogramm und dessen für ihn sinnvollen Funktionen. Weiterlesen „Freie Tools für freie Bürger“

Die Geschichte der Wall StreetGallery


Peter Unsicker über die Geschichte der Wall StreetGallery in Berlin am Checkpoint Charlie und seinen Atlas (Kopf) zum puzzeln…

http://www.wall-streetgallery.de/


Weiterlesen „Die Geschichte der Wall StreetGallery“

Künstler? Lasst euch helfen!

Zur Sommerpause wird es für viele Künstler und Freischafende etwas schwierig. Die meisten Entscheider der Medienbranche, sind im Urlaub mit den Kindern und die Veranstalter habe bereits im Winter für die Ferienzeit Leute engagiert. Wenn man selber noch nicht vorgesorgt hat und noch nach Jobs sucht, wird das schnell frustrierend und man kann den Sommer gar nicht recht genießen.

Ressourcen für Reserven findenSelbstvermarktung

Weiterlesen „Künstler? Lasst euch helfen!“

Netzwerke

nicht nur für Medienschaffende


Zugegebener Weise ist diese Liste (auch) etwas Filmlastig, aber ich will ja meine „Wurzeln“ nicht verschweigen. Auch hier gilt, wer weitere Anregungen (für welche Kunst auch immer) hat, her damit. Ich bin bereit den Beitrage, fortlaufend zu erweitern! Weiterlesen „Netzwerke“

Statements – Tagline


Tagline: Wenn man in der Lage ist, mit nur einem Wort oder Satz komplexere Aussage zu machen, dann hat man die Königsdisziplin im Texten erreicht. Etwas an dem sich nicht nur Werber die Zähne ausbeißen… Weiterlesen „Statements – Tagline“

Motivation

Es lebe das Motiv für uns alle


Die eigentliche Kunst besteht nicht darin sich zu motivieren etwas zu machen, dass man im Grunde gar nicht mag, sondern dem nachzugehen das man mag. Ein besonders gelungenes Zitat habe ich aus Sibylle Kurz´s Buch: „Pitch it! – Die Kunst, Filmprojekte erfolgreich zu verkaufen“. Sie hat hier selber „nur“ zitiert, aber ich empfehle auch ihr Buch zu lesen, denn wer ist nicht schon einmal in die Verlegenheit gekommen, so kurz wie möglich einen Sachverhalt auf den Punkt zu bringen… Weiterlesen „Motivation“

Freude durch Geld?

Money comm from happiness.
Yes – wer Freude ausstrahlt wird wohl eher auch gut auf Arbeit sein. Das „zahlt“ sich dann auch aus. Umgekehrt wird das nicht funktionieren!

(frei interpretiert)
Kreativ Coach | Andreas Scholz

 

Schon mal versucht (echte) Freude zu kaufen?
Funktioniert das?

HäuserwandLike, Teile, Kommentiere.

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: