„Sag mir, wo die Blumen sind“


Tanzmusiktheater – Rotkraut

Das Programm „Sag mir, wo die Blumen sind“ ist eine Reise durch die deutsche Musikgeschichte. Wir begeben uns auf eine multimediale Suche nach den schönsten Blumen im Garten der deutschsprachigen Musik. Weiterlesen „„Sag mir, wo die Blumen sind““

Die Welt im Taumel


Claudia Croon beschreibt die Beobachtung des Schreckmomentes, als der „Die Welt“ Ballon am Checkpoint Charlie in Berlin durch eine Windböe erfasst und zum taumeln gebracht wurde.

Eine Momentaufnahme zum Projekt über Bertolt Brecht. Weiterlesen „Die Welt im Taumel“

Das Beste zum Schluss

Interview mit Peter Unsicker & Claudia Croon
von der Wall StreetGallery

Das erste Interview, nach der Stoffbesprechung mit dem Regisseur Peter Wittig, das wir für unser Brecht Projekt aufgenommen und verwertet haben, war das mit Peter Unsicker und Claudia Croon. Gleich zu beginn einer der spannendsten und faszinierendsten Aussagen und Interpretationen zu Bertolt Brecht und der heutigen Welt. So wurden Zusammenhänge mit Mark Zuckerberg, Karl Marx und Karl Valentin hergestellt, die bei allem Witz, die ungeheure Aktualität von Brecht greifbar und verständlich machen. Mal abgesehen davon, dass die Beiden Interviewpartner nicht minder spannend, witzig und vor allem Geistreich sind.


Projektleitung (Und das Meer so blau): Ila Raven (Konzept) und Frank Augustin
Kamera, Ton & Schnitt: Andreas Scholz | Still & Motion | Script & More
Regie (Bühnen-Projekt): Peter Wittig Weiterlesen „Das Beste zum Schluss“

Dr. Gregor Gysi

zu Bertolt Brecht

Am Anfang dachte ich noch, wir hätte nichts (Zusätzliches) zu berichten, zu unserem Besuch im Bundestagsbüro von Gregor Gysi (MdBDie Linke). Doch irren ist menschlich. Mich hat nicht nur seine Gewandtheit zu Brecht beeindruckt, sonder auch die unfassbar gute Vorbereitung zum Thema.

Nun, es war nicht mein erstes mal, dass ich Gregor Gysi vor der Kamera hatte. Allerdings war es das erste mal in eigener Sache. Als wir erfahren habe, wie sein Kalender an diesem Tag aussah – nicht viel anders als die anderen Tage zuvor – war es mir doch recht schleierhaft, wie er Zeit gefunden haben soll, sich so gut in das Thema einzuarbeiten. Mir ist zwar bekannt, dass er Brecht recht gut kennt – doch so gut? Weiterlesen „Dr. Gregor Gysi“

Original & Vorlage

Wenn man nicht weiß, dass es Brecht ist

Eine recht frühe Idee unseres Brecht-Projektes war es, Schülern Stücke von Bertolt Brecht vorzulegen, ohne das sie wussten, dass es sich um eines von Brecht handelt. Uns kam es darauf an, ganz ungefiltert Reaktionen sammel zu können. Die Interpretation der Reimferse in der Mitte des Clips ist hier eventuell besonders interessant.

Weiterlesen „Original & Vorlage“

Brecht und die Straße

Passanten-Interviews

Neben den bekannteren Persönlichkeiten und den „üblichen“ Ansprechpartnern, hat uns zu unserem Projekt zu Brecht, natürlich interessiert, was der ganz normale Bürge (noch) über ihn weiß. So haben wir nach unserem Interview in der Peter-Weiss-Bibliothek, noch Passanten in Berlin Hellersdorf nach ihren spontanen Gedanken zu Bertolt Brecht befragt.

Weiterlesen „Brecht und die Straße“

Brecht in der Bibliothek

Interview mit Bärbel Klemz
Peter-Weiss-Bibliothek

Wenn man schon ein Projekt über Bertolt Brecht führt, dann wird man früher oder Später auch über den Literaten stolpern und in einer Bibliothek landen. Um so mehr hat es uns gereut, dass wir Bärbel Klemz von der Peter-Weiss-Bibliothek (Alternative Bibliothek Hellersdorf) gewinnen konnten uns ihre Gedanke zu Brecht mitzuteilen. Sie hat sich schon mit Bibliothekswesen beschäftigt, als Brecht noch unter uns weilte.

Weiterlesen „Brecht in der Bibliothek“

Brecht und die Partei

Ein Interview mit dem Lehrer Andreas Flämig

Eine Frage die uns bei „Brecht nicht mit Brecht“ von Anfang an am meisten unter den Fingernägeln brannte war: was denken eigentlich die Lehrer über Bertolt Brecht. Insbesondere eine Lehrer der ehemaligen DDR interessiert es uns am ehesten.

Andreas Flämig stellte sich uns unseren Frage. Seine Antworten waren überaus differenziert und äußerst spannend. Nicht Brecht als solches stand in seine Kritik als viel mehr Brechts Umgang mit der Partei (der SED).

Weiterlesen „Brecht und die Partei“

Interpretation – Wenn die Haifische Menschen wären

Ein Kunst Projekt in der 10. Klasse

Bertolt Brecht´s „Wenn die Haifische Menschen wären“ stand zur Lektüre – im Wahlpflichtkurs Kunst. Was sehen denn Jugendliche heutzutage darin? Wie kann man den Text (noch) interpretieren und wie aktuell ist er für die jungen Menschen?

Einige der spannendsten Fragen – zugegeben, nicht immer für die Schüler selbst. Aber was denken sie wirklich darüber? Die Antworten sollten sich nicht nur Lehrer und Politiker, sondern vor allem ihre Elten anhören. Es sind die Antworten der Generation, die auch unsere Zukunft mit entscheiden wird und die aufhorchen lassen.

Aber hören (und sehen) wir selbst was die Schüler/Innen des Wahlpflichtkurs Kunst der 10. Klasse, des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Berlin-Lichtenberg, von Frau Wolff zu sagen und was sie geschaffen haben.

Weiterlesen „Interpretation – Wenn die Haifische Menschen wären“

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: