Die vier Versprechen

Ein Weg zur Freiheit und Würde


Die vier Versprechen
Quelle: Thalia

Durch Zufall bin ich beim Stöbern auf einer Seite für NLP (wieder) auf „Die vier Verspechen“ von Don Miguel Ruize gestoßen. Schemenhaft konnte ich mich noch daran erinner, im Zusammenhang mit Castañeda, davon schon gelesen zu haben. Diesmal war ich soweit und wollte mehr wissen. So habe ich mir auch sogleich ein Exemplar organisiert.


Wenn man die vier Versprechen ohne das Buch nur für sich stehen lässt, so scheinen sie erst einmal sehr banal zusein. Binsenweisheiten die man glaubt auch so versteh zu können. Solange, bis man ernsthaft versucht sie auch umzusetzen. Binnen kürzester Zeit scheitert man. Denn die vier Versprechen gibt man nicht anderen, sondern sich selbst. Und jeder weiß, wessen größter Feind man ist. Weiterlesen „Die vier Versprechen“

Buchtipps für Selbständige und Kreative

Meine Lichtung im Wald voller Ideen

Hier eine kleine Auswahl von Werken, die mich zutiefst beeinflusst haben. Wer schon einmal mit mir zusammen gearbeitet hat, wird bereits festgestellt haben, dass ich mich immer wieder auf diese Autoren beziehe.

Gleichsam ist das hier ein offenes Geheimnis, wo ich meine Philosophie her habe. Und natürlich kann das auch nur eine Anregung sein…


Neugier


Survival kit für Selbständige & Kreativen

Weiterlesen „Buchtipps für Selbständige und Kreative“

Gefühl oder Verstand

„Das sind unlösbare Fragen“, erklärte Doña Mercedes. „Aber gehen wir in die Küche und fragen Candelaria. Sie hat mehr Verstand als wir beide zusammen. Ich bin zu alt, und Du bist zu gebildet, um noch Verstand zu haben.“

Healer´s Way of Knowledge
Florinda Donner-Grau

Als ich vor kurzem (mal wieder) über diesen Satz gestolpert bin, hat es gleich (wieder) klick bei mir gemacht. Doch kaum einen Augenblick später hat sich mein „Verstand“ gemeldet und gleich das Gegenteil für sich beansprucht.

Gerald HütherNachdem ich eine Weile über ihn nachgedacht hatte, kam mir eine eventuelle Lösung in den Sinn. Ebenfalls vor einiger Zeit, habe ich einen Satz von Gerald Hüther, in der Talkshow Tietjen und Bommes vom NDR, gehört der es wohl auf den Punkt bringt. „Denken und Fühlen gehören zusammen, das eine geht nicht ohne das andere.“

Ich glaube, das ist es (u.a.) was der Satz von Doña Mercedes beinhaltet. Denn ich glaube auch, dass man nicht nur nie auslernt, sondern dass dauerhafte Bildung auch der Schlüssel für nachhaltigen Erfolgt ist. Doch wird, vor allem in unserer westlich geprägten Welt, ein sinnloser Unterschied zwischen Denken und Fühlen vorgenommen. So ist es gut möglich, dass jemand der zwar gut gebildet ist, aber seine Gefühle oder die der anderen außer acht lässt, so wirkt als wenn er keinen Verstand hätte. Weiterlesen „Gefühl oder Verstand“

Was Hänschen nicht lernt…

Es ist nie zu spät,
das zu werden,
was man hätte sein können.

George Eliot

Besser kann man es nicht formulieren.
Zeit es umzusetzen!

FliegeLike, Teile, Kommentiere.

Heldenreise

Was man von Film und Theater noch am ehesten fürs eigene Leben lernen kann, hat Christopher Vogler in seinem Buch: „Die Odyssee des Drehbuchschreibers“ am besten beschrieben, als er sich auf Dorothy in „The Wizard of Oz“ (1939) bezieht.

„In den Menschen um sich herum erkennt sie die Gestalten aus dem Land Oz wieder. Doch aufgrund ihrer Erfahrungen in der anderen Welt betrachtet sie diese Menschen nun ganz anders. Sie erinnert sich, im Land Schönes und Schreckliches erlebt zu haben, konzentriert sich aber auf das, was sie dort gelernt hat: (…)

Judy Garland publicity photo.png
Judy Garland

Wenn Dorothy erklärt, sie wolle nie wieder von zu hause fortgehen, dürfen wir das nicht wörtlich nehmen. Gemeinst ist hier nicht das kleine Farmhaus in Kansas, sondern ihre eigene Seele. Dorothy hat sich zu einer reifen Persönlichkeit entwickelt; sie kennt ihre guten Eigenschaften, weiß mit ihren Schwächen umzugehen und hat Zugang zu ihren positiven männlichen und weiblichen Energie gefunden. Was immer sie unterwegs gelernt hat, hat sie zu einem Teil ihrer selbst werden lassen. Sie fühlt sich endliche wohl in ihrer Haut und wird in Zukunft überall zu Hause sein. Das Elixier, das sie aus der andern Welt heimbringt, ist genau diese neue Vorstellung des `Zuhause-seins´, ihr neues Selbstverständnis.“

Damit es nicht bei der reinen Katharsis bleibt, wenn man sich mit Kunst und Kultur auseinandersetzt, kann ich nur jeden einladen, eine „tatsächliche“ Reise zu sich selbst anzutreten. Und wer dabei nach Unterstützung sucht, der kann sich ja einen Coach oder Mentor aussuchen …

Kreativ Coach | Andreas Scholz

The Wonderful Wizard of Oz, 008.pngLike, Teile, Kommentiere.

Rückschläge verhindern

Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom,
sobald man aufhört, treibt man zurück!

chinesische Weisheit

Schwimmst Du schon?

FlussLike, Teile, Kommentiere.

Wenn der Weg schon das Ziel ist.

Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen,
fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.

chinesische Weisheit

Liegen Dir Steine im Weg?

RolltreppeLike, Teile, Kommentiere.

Ziehen lassen

Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit.

Hermann Hesse

Auch eine Frage des Blickwinkels…

EisblätterLike, Teile, Kommentiere.

Herausforderung

Werde was Du sein willst, um zu bekommen was Du Dir wünscht.
Man muss ausstrahlen was man will um es zu empfangen.

Ein häufiges Paradox – wenn man sich z.B.: Normalität wünscht, strahlt man eher aus, dass etwas nicht mit einem stimmt. So wird man auch meist nicht natürlich behandelt.

Es ist hilfreicher dies zunächst zu akzeptieren, bevor man sich daran macht, auch wieder eine natürliche Ausstrahlung zu bekommen.

Kreativ Coach | Andreas Scholz

Lass uns gemeinsam herausfinden WIE…

CatLike, Teile, Kommentiere.

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: